Schlagwort-Archive: Die Sache mit den Keksen

Ich war das nicht

Bei uns zu Hause wohnen zusätzlich zu unserer Familie und den Kaninchen noch Niemand und Keiner. Gesehen haben wir sie zwar noch nie, aber dass es sie gibt, kann man an vielen Dingen ablesen. Konkrete Beweise gibt es keine, aber die Indizien sind erdrückend: Niemand isst zum Beispiel immer alle Schokokekse auf und lässt mich dumm dastehen, wenn ich die abends vor dem Fernseher in Ruhe alle alleine essen möchte Gästen etwas anbieten möchte, und Keiner weiß dann, wer das war: nämlich Niemand.
Lina kann glaubhaft versichern, dass sie die nicht gegessen hat, das Kind ist immerhin so dünn, dass sie problemlos neben einem Laternenmast Schatten finden kann.
Die Schokoflecken auf ihrem T-Shirt müssen irgendwie in der Waschmaschine von anderen kontaminierten Kleidungsstücken abgefärbt haben. Und die in ihrem Gesicht? Bestimmt Muttermale. Außerdem habe ich ja mehrfach mahnend darauf hingewiesen, dass gerne Kekse gegessen werden können, ich aber bitteschön darüber informiert werden möchte. So einer Ansage würden sich meine Kinder doch wohl niemals widersetzen. Zudem wissen sie auch genau, dass ich schlimmer als weggemampfte Kekse, liegengelassene leere Verpackungen finde.
Nein, also die Kinder können das nicht sein. Genauso wenig wie die zerschossenen Geranien im Hof. Das war nicht Fritz mit seinem Fußball. Ich habe nämlich genau gehört, wie er, als ich ihn dabei gesehen habe, gesagt hat: „Ich war das nicht!“ Weiterlesen