Was liegt am Strand und hat einen Sprachfehler?


Bei uns zu Hause herrschen ja perfekte Feng-Shui-Verhältnisse. Alles ist ausgeglichen. Ying und Yang. Arsch und Eimer. Die Kinder ergänzen sich einfach perfekt: Mädchen-Junge, künstlerisch-eher nicht so, interessiert-desinteressiert, Fragensteller-Selberdenker und damit stoppe ich erst einmal die Aufzählung um die ersten Leser nicht schon an dieser Stelle vor Langeweile zu verlieren.
Aber eine Sache muss ich dennoch erwähnen, da sie für den weiteren Verlauf der Geschichte wichtig sein könnte: Wir haben noch laut und leise.
Ich habe mich ja schon ein paar Mal über das schrecklich laute Kind ausgelassen, das uns vom Schicksal zugelost wurde, aber genauso anstrengend kann in der Tat ein leises Kind sein.
Natürlich hat es sehr positive Seiten: Das leise Kind hat uns noch nie geweckt, sondern immer schon leise vor sich hingespielt. Allerdings hat man dann auch den Mist, den sie gemacht hat, immer erst im Nachhinein mitbekommen. Mit Fettcreme eingeschmierte Kuscheltiere und Betten zum Beispiel, geplünderte Süßkramvorräte oder leergespielte Handyakkus.

Gespräche an unserem Esstisch laufen in der Regel so ab: „Orrr. Musst Du immer so brüllen? Ich höre noch ganz gut“ gegen „Häh? Was hast Du gesagt? Ich habe kein Wort verstanden. Ich höre nicht mehr so gut, weil dein Bruder immer so rumschreit“ oder verzweifelte „Hast Du verstanden, was sie gesagt hat?“
Oder so:
„Wir nuscheln in der Nuschel gerade ein Nuschelnuschel.“
„Ihr malt was? Ein Pimmelbild?“
„Nein. Ein WIMMELBILD!“

Dabei hat dieses Flüster-Kind schon in zahlreichen Theaterstücken sogar als Hauptdarstellerin mitgewirkt. Wenn ich mich zurückerinnere, waren das allerdings zumeist pantomimische Stücke, bei denen sie nur die Lippen bewegen und agieren musste, den Text hat jemand anderes vorgelesen. Einmal war die Lippensynchronität so beeindruckend, dass der Opa hinterher gefragt hat, was denn heute mit der Stimme seiner Enkelin los gewesen sei.

Neben der geringen Lautstärke spricht das Kind auch gerne noch schnell und über Dinge, von denen wir Eltern keinen blassen Schimmer haben. Das macht das Verständnis nicht einfacher. Oder gehört das so? Pubertät gegen blöde Spießer-Eltern? Ist das gar kein Frequenz- sondern ein inhaltliches Problem?
Ich weiß nicht, was wir da machen sollen. Mein letzter Versuch war zumindest genauso absurd wie lustig:
Wir sind zusammen im Auto gefahren und das Kind hat mir auf der Rückbank etwas erzählt. Weil ich nur Sprachfetzen verstanden habe, hat meine Hand automatisch zum Autoradio gegriffen und wollte den Ton lauter stellen.

So ein Schalter am Kind, mit dem man die Sprachausgabe-Lautstärke regeln kann, das wär schon etwas. Solange es den nicht gibt, stelle ich vielleicht erst einmal das Autoradio ganz aus, wenn ich etwas erzählt bekommen und auch noch verstehen möchte. Und vielleicht gibt es an der Volkshochschule ja auch einen Lippenlesekurs.

Und am Strand liegt übrigens eine Nuschel.

3 Gedanken zu „Was liegt am Strand und hat einen Sprachfehler?

  1. Mein Name sei MAMA

    Hihi! 🙂
    Ich habe ein Exemplar zu Hause, das spricht immer dann schüchtern und leise, wenn es rundherum laut ist, sodaß ich mich ständig zu ihr hinunterbeugen muss, um immer lauter werdend zu fragen: „Was hast du gesagt? Was? Kannst du es bitte noch einmal wiederholen! Was?“ und schreit dann in einer Lautstärke, dass es noch drei Häuser weiter ein Schwerhöriger im Tiefschlaf unter der Bettdecke hören würde, wenn wir zu Hause im selben Zimmer direkt nebeneinander sitzen ….
    Daher: so einen Lautstärkenregler für Kinder würde ich mir auch oft wünschen 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. xayriel

    Kenn ich, aber nur in laut. Vor einiger Zeit hab ich mal aus lauter Verzweiflung und Verpeiltheit versucht, mit der TV-Fernbedienung die Kinderlautstärke runterzuregeln. Hat leider nicht funktioniert :/

    Gefällt mir

    Antwort

Mein Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s