Acht ultimative Tipps gegen Lockdown-Langeweile


Enthält Werbung.
So, ein Jahr Corona ist rum, man hat das Gefühl, man hat jetzt das ganze Pandemie-Game einmal durchgespielt, was aber nicht stimmt, da es sich um ein kooperatives Spiel handelt und die anderen Parteien (Regierung, Medien, Covidioten) nicht richtig oder absolut inkompetent mitspielen.
Wir hängen also immer noch zu Hause rum und haben das Gefühl, wir warten alle auf die perfekte Welle.
Offensichtlich ist Euch langweilig, sonst hättet Ihr den Weg zu meinem Blog nicht eingeschlagen. Im Internet rumsurfen (um schon mal für die perfekte Welle zu üben) ist natürlich auch ein probates Mittel zum Zeitvertreib, ich habe da aber noch ein paar andere ultimative Ideen gegen den Lockdown-Koller zusammengestellt:

Lustwandeln

Man könnte auch ganz profan spazieren gehen sagen, aber das haben wir ja letztes Jahr schon bis zum Erbrechen gemacht. Ihr kennt schon jeden Baum, Strauch und alle Schlaglöcher beim Vornamen? Dann setzt Euch einfach Kopfhörer auf, ladet Euch einen Podcast oder ein Hörbuch aufs Smartphone, und behauptet, ihr würdet jetzt promenieren. Das hilft auch, wenn ihr zu zweit unterwegs seid und schon alle Geschichten Eures Partners oder Eurer Partnerin kennt. Kleiner Pro-Tipp hier: Besser kabellose In-Ears verwenden, Haare oder Mütze drüber und nicht vergessen, gelegentlich zustimmend zu nicken oder zu lachen.
Klappt auf jeden Fall, meine Kinder haben das jede Woche beim Konfiunterricht in der Kirche erprobt.

Schmökern

Ja, es gibt ein Leben neben Netflix und Co. Und wessen Kinder nicht mehr vorgelesen bekommen wollen, der sollte mal überlegen, ob es nicht eine Alternative wäre, mal ganz alleine ein gutes Buch in die Hand zu nehmen, eine Tasse Tee oder Kaffee daneben (selbstverständlich mit Keks) und einfach los zu lesen. Wem das Lesen ohne Stimme merkwürdig vorkommt oder wem die Schrift zu klein ist, der kann auch einfach ein Hörbuch hören.

Feudeln

Wenn man den ganzen Tag daheim ist, ist die bekanntlich am häufigsten verwendete Form der Prokrastination*, die Reinemacherei. Es ist bekanntermaßen unmöglich, die Steuererklärung zu machen, die wichtige Arbeits-E-Mail zu schreiben oder das Zalando-Päckchen mit der unmöglich für eine menschliche Figur geschneiderten Hose zurückzuschicken, ohne dass vorher die Fenster geputzt, das Bad gewischt oder die Vorhänge gewaschen wurden.
Das Schöne dabei ist, dass die Aufgaben wie der süße Brei aus dem grimmschen Märchen niemals auszugehen scheinen. Langweilig? Doof? Nicht, wenn man dabei Podcast oder Hörbuch hört.
Das kann man übrigens auch machen, wenn man jemand anderem bei der Hausarbeit zusieht. Das ist dann aber ein Level höher.

*Ergebnis einer völlig unrepräsentativen Umfrage unter 1 Personen

Schnabulieren

Klingt doch wesentlich niveauvoller als essen, oder? Und wenn man schnabuliert, dann nimmt man auch weniger Kalorien zu sich*. Beim Schnabulieren ist es aber unerlässlich, dass man Stoffservietten deckt und mit dem Essen wartet, bis alles fertig ist und alle am Tisch sitzen. Außer Euch ist keiner da weil gerade mal für fünf Minuten der Kindergarten auf ist und die Schule eine Präsenzverseuchung, äh einen Präsenzversuch wagt? Dann macht Euch doch einfach einen Podcast oder ein Hörbuch an, das kann man nämlich nicht vollkleckern wie ein Buch und man fühlt sich nicht ganz so alleine.

*Völlig unbewiesene Annahme

Drosselung der Nahrungszufuhr

Und wenn man sich dann eine zünftige Corona-Plautze anschnabuliert hat, dann macht man halt ne Diät oder ein bisschen Sport. Und damit das Joggen durch den Park und das Radeln auf dem Heimtrainer nicht so langweilig ist: Hörbuch oder Podcast auf die Ohren. Und wenn man sich unsicher ist, was für eine Diät eigentlich gerade so wirksam ist, dann findet man die passende Audiatur dazu bei Audible.

Etwas von der Welt sehen

So richtig reisen mit Wegfahren geht zwar nicht, aber niemand verbietet einem das Reisen im Kopf. Das muss dann noch nicht mal ein Land sein, das es wirklich gibt. Und wenn der Kopf gerade leer ist, dann kann man ja einen Reisepodcast oder ein Hörbuch über andere Kulturen und Länder hören.

Gören-Gaming

Uno und Mensch ärger Dich nicht sind langweilig, aber die Kinder wollen immer nur das spielen? Hier greift der Trick mit den kabellosen In-Ears vom Anfang. So abgebrüht seid ihr nicht? Dann hilft nur warten. Spätestens in der Vorpubertät hat die Brut eh keine Lust mehr auf Euch und dann könnt Ihr wieder mit Euch selbst spielen, zum Beispiel puzzeln. Und ich glaube, wer aufmerksam bis hierhin gelesen hat, kann sich vorstellen, was man dabei ganz wunderbar machen kann…

Stelldichein mit Freunden

Upps, da war ja was.
Dann macht halt einen der anderen Tipps.


Müsste ja auch für jede:n was dabei gewesen sein. Ab hier folgt noch ein kleine Auswahl meiner Lieblingspodcasts und Hörbücher.
Mein Hörbuch und Podcast-Dealer ist übrigens Audible.

Podcasts:

Reisen reisen – Der Podcast: Zwei coole Typen erzählen kurzweilig und mitreißend (oder mitreisend?) von ihren Reisen rund um die Welt. Immer wieder werden auch Schwerpunkte wie nachhaltiges Reisen oder alleine Reisen gesetzt.

Unter Pfarrerstöchtern: Zwei Schwestern (Pfarrerstöchter) führen mit viel Hintergrundwissen informativ und unterhaltsam durch das Buch der Bücher.

Team A: Zwei kluge Frauen sprechen mit wechselnden hochkarätigen Gäst:innen über Führungsthemen und New Work.

Hörbücher:

Alles von Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Trilogie+, Quality-Land und natürlich „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“. Daraus kann ich noch mehr zitieren als aus Loriot-Filmen und -Sketchen. Lieben hier alle.

Unterleuten (Julie Zeh): Gelesen von Helene Grass. Der Plan, Windräder im beschaulichen fiktiven Dorf Unterleuten zu bauen, wirbelt die Dorfgemeinschaft durcheinander und bringt das Schlechteste in allen Charakteren zum Vorschein. Bitterböser und hochspannender Gesellschaftsroman.

Eine kurze Geschichte von fast allem (Bill Bryson): Gelesen von Oliver Rohrbeck (ja, der von den ???). Profundes Universalwissen über Welt- und Wissenschaftsgeschichte in 21 Stunden. Gibt es auch als Junior-Version.


Ich hoffe, es ist was für Euch dabei, das ihr noch nicht kennt.
Ich überlege noch, welches mein nächstes Hörbuch sein wird. Vielleicht mal das Hörbuch von Mary Poppins im Original.

Welche Podcasts hört Ihr gerne und welche Hörbücher könnt Ihr empfehlen?

Mein Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.