Schlagwort-Archive: Mimimi

Wenn man vor lauter Regen den Tropfen nicht mehr sieht

„Können Sie nicht mal ein Stückchen vorfahren? So komm ich nicht auf die Rampe“, raunzt mich ein LKW-Fahrer an, als ich gerade aus meinem Auto aussteige, das ich soeben auf dem Aldi-Parkplatz abgestellt hatte.
Ich steige also wieder ein und fahre mein Auto nach vorne, wie es von mir verlangt wurde.
Und dann reicht es. Dann bricht etwas in mir. Dann kommen alle schlechten Gefühle auf einmal hoch und reißen meine Heile-Welt-Mauer ein, dann brechen sich die Tränen ihre Bahn und kullern mit den Regentropfen, die an der Scheibe entlanglaufen, um die Wette.
Und plötzlich ist alles blöd. Plötzlich erscheint mir alles sinnlos. Hirnrissig sinnlos, wie ich die ganze Zeit strample und mein Bestes gebe und wie ich doch renne wie ein Sprinter, der mit einem Gummiband an der Startlinie festgebunden ist. Ich glaube mich kurz vor dem Ziel und dann macht es Flupp und ich werde nach hinten gezogen. Zurück auf Los, keine 200 Euro für mich. Weiterlesen

Krank sein ist ein Arschloch

Hach, so ein bisschen krank wär doch auch mal was. Im Bett rumliegen, den Dreck Dreck sein lassen, alle Bücher lesen, die ich schon lange mal lesen wollte und im Fernsehen all das gucken, was vor 21 Uhr läuft. Ich gebe zu, das denke ich manchmal, wenn ein Kollege krank wird und ich den Job auch noch mitmachen muss. Weiterlesen