Schlagwort-Archive: Klassenfest

WiB am 10./11. November 2018: Stolpersteine putzen

„Hier bitte, die Übersetzung von Lektion 12, Zeile 1 bis 7, die Kaninchen sind gefüttert, Vokabeln habe ich gelernt, darf ich jetzt Fortnite? Übrigens brauchen wir Kaninchenfutter.“
In all den Jahren sitzt der Gebrauch eines Prädikats in einem Satz immer noch nicht hundertprozentig, weshalb auch so manche Lateinübersetzung, sagen wir mal „fantasievoll“ ausfällt, aber samstagmorgens um 8 Uhr bin ich nicht unbedingt auf der Höhe meiner Reaktionsfähigkeit und so rücke ich die Controller raus und lese erst „Schloss Gripsholm“ zu Ende und starte anschließend mit „Meine geniale Freundin“.
„Er hätte mir noch einen Kaffee ans Bett bringen können“, schießt es mir durch den Kopf, aber da sitzt der Kerl schon längst an der X-Box und schießt andere 12jährige ab, die virtuell mitballern. Weiterlesen

Gemütliches Herbsterwachen am 1. Septemberwochenende in fast keinen Bildern

Am Samstag ist erst mal, wie so häufig am Wochenende, Kinder hin und herfahren angesagt.
Als ich den Sohn zu seinem Badminton-Workshop weggebracht habe, ist aber die Tochter schon ganz alleine von ihrer Übernachtungsparty wieder aufgetaucht. Einmal durch die ganze Stadt mit vorher noch nie gefahrener Busverbindung – ich bin stolz.
Dann kann sie mir ja gleich helfen, den Nachosalat für ihr Klassenfest am Nachmittag vorzubereiten. Die Freude ist groß, aber sie wollte Nachosalat und es ist ihr Klassenfest.
Der Sohn hätte zwar auch was fürs Badminton-Buffet mitbringen sollen, mir aber nichts davon gesagt und wahrscheinlich auch gar nicht mitgekriegt, dass er das hätte machen sollen.
Naja, war wohl trotzdem genug da. Weiterlesen